Bildungswerk der LSV NRW

Gastbeitrag: Keine Bundeswehr-Werbung an Schulen!

Alle paar Monate, besonders zum Ende des Schuljahrs, prangen sie wieder in Schaukästen und auf Plakatwänden: die Werbeplakate der Bundeswehr. Die Armee sucht dringend Nachwuchs. 22.000 Stellen sind unbesetzt bei der Armee, die ja eigentlich nur für die Verteidigung eingeführt wurde, inzwischen aber in immer neue Kriegseinsätze geschickt wird. Werbung findet nicht nur außerhalb der Schulen statt: Seit vielen Jahren suchen „Jugendoffiziere“ und „Karriereberater“ der Bundeswehr Schulen auf, um für die Armee Öffentlichkeitsarbeit zu machen und Nachwuchs zu gewinnen.

Gastbeitrag: »Schule·Klima·Wandel« – Schüler*innen gestalten Klimaschutz

Im Projekt ›Schule·Klima·Wandel‹ geben Schüler*innen und junge Menschen (unsere »Klima-Botschafter*innen«) zwischen 13 und 22 Jahren Klima-Workshops für Gleichaltrige an Schulen – in Nordrhein-Westfalen und bundesweit. Dabei steht das Miteinander-Lernen auf Augenhöhe im Fokus wie bei allen Projekten im SV-Bildungswerk. Gemeinsam setzen sich die teilnehmenden Schüler*innen mit Ursachen und Folgen von Klimawandel auseinander. So findet eine Sensibilisierung für umwelt- und gesellschaftspolitische Themen statt.

Pressemitteilung der LSV NRW: Kultusminister*innen schützen sich, aber nicht die Schüler*innen

Die Kultusminister*innenkonferenz trifft sich online, während die Schüler*innen NRWs weiterhin zur Schule gehen müssen. Dabei werden Schutzmaßnahmen nicht an das aktuelle Infektionsgeschehen angepasst, sondern abgebaut. Die LSV NRW fordert die Landesregierung und die KMK auf, den Infektionsschutz von Schüler*innen, Lehrer*innen und allen anderen an Schule Beteiligten endlich ernst zu nehmen.

Was tun wenns kracht? Konfliktlösung als Aufgabe der SV

Häufig besteht die Arbeit eurer SV darin, zwischen Lehrer*innen und Schüler*innen bei Streitigkeiten zu vermitteln, wobei ihr natürlich meistens von den Schüler*innen um Hilfe gebeten werdet. Gründe für Konflikte sind zum Beispiel, dass Schüler*innen sich ungerecht behandelt fühlen. Was ihr als Schüler*innenvertreter*innen in solchen Fällen machen könnt haben wir einmal aufgeschrieben.

Tipps für die Planung von Projekten

Bei schlecht organisierter SV-Arbeit ist Frust oft vorprogrammiert! Wie schnell kann das passieren? Nehmen wir die SV der Schule XY. Alle sind frisch ins SV-Team gewählt, haben den Kopf voller Ideen, sind motiviert und stürzen sich kopfüber in die angepeilte Arbeit. Das läuft eine Zeit lang, aber irgendwann stellt das SV- Team fest: „Das wird alles zu viel. An manchen Stellen haben wir uns verrannt. Wir fühlen uns überfordert und schaffen das nicht alles gleichzeitig. Manches klappt gar nicht so einfach, wie wir uns das anfangs vorgestellt haben. Irgendwie haben wir immer noch nichts erreicht.“ Die Motivation sinkt und viele der guten Ideen werden wieder über den Haufen geworfen. Frust macht sich breit.

Wie ist eine Schüler*innenvertretung aufgebaut?

Wenn du zu Beginn dieses Textes noch gar nichts über den Aufbau einer SV weißt, brauchst du eigentlich nur eine einzige Information: In jeder Klasse deiner Schule sollten Klassensprecher*innen gewählt werden. Die Klassensprecher*innen aller Klassen treffen sich zu einer großen gemeinsamen Sitzung, dem sogennanten Schüler*innenrat. In diesem wählen sie dann alle Mitglieder der SV. Fertig ist die SV. Also zumindest fast. Vielleicht ist mit diesem Wissen deine SV noch nicht perfekt auf ihre Arbeit vorbereitet, aber immerhin bist du perfekt auf den kommenden Text vorbereitet.

Unser Selbstverständnis: Was Ihr von eureka! erwarten könnt

eureka! ist ein Online-Handbuch, das Schüler*innenvertreter*innen aus ganz NRW bei ihrer Arbeit unterstützen soll. eureka! bietet euch Einblick in die schulrechtlichen Grundlagen der SV-Arbeit, informiert euch zu wichtigen Themen der Schulpolitik und gibt Tipps für die alltägliche SV-Arbeit. Die auf eureka! zu findenden Informationen wurden von aktiven und ehemaligen Schüler*innenvertreter*innen verfasst und beruhen auf ihren langjährigen Erfahrungen.

Pressemitteilung der LSV NRW: Aufhebung der Maskenpflicht

Anfang September endete die Maskenpflicht in NRWs Klassenräumen. Die Landesschüler*innenvertretung (LSV) NRW fordert das TOP-Prinzip an Schulen anzuwenden. Nur durch andere Schutzmaßnahmen kann die Maskenpflicht abgelöst werden. Dies hat die Politik jedoch verschlafen: Es wird weder der Regelbetrieb eingeschränkt, noch werden wie zum Beispiel an anderer Stelle Plexiglasscheiben eingesetzt oder die Belüftung ausreichend sichergestellt. Eine Gefährdung für die Gesundheit der Schüler*innen, Lehrer*innen und vieler weiterer.

Scroll to Top